KORREKTURBRILLEN

Senator3_Ravitte.jpg

Jedes Gesicht ist einzigartig. Es gibt kantige, runde und längliche Kopfformen mit breiten oder schmalen Proportionen. Allein schon die Nase kann breit, flach, winzig, stupsig, lang oder kurz sein. Eine Brille passt nicht auf jede Nase. Ausserdem berücksichtigen wir die Physiologie der Augen. Bei einigen Menschen stehen sie weit auseinander, bei anderen liegen sie eng zusammen. Oft sind das linke und das rechte Auge nicht auf gleicher Höhe. Eine passende Brille zu bestellen ohne sie aufgesetzt zu haben, ist reine Glückssache. 

 

Brillen, die nicht angepasst werden, sitzen schlecht. Sie rutschen von der Nase oder drücken hinter den Ohren.

Dazu kommen die optische Nebenwirkungen, die über den reinen Tragekomfort und Design hinausgehen: Abweichungen bei der Zentrierung um nur wenige Millimeter führen zu unerwünschte prismatischen Nebenwirkungen, die auf Dauer zu Ermüdung, Unwohlsein oder Kopfschmerzen führen können. Niemand kauft freiwillig zu kleine oder zu grosse Schuhe. Dabei sind Schuhgrössen im Verhältnis zu den Messeinheiten, die bei Brillen eine Rolle spielen, sehr grobe Masse. Bei Korrekturbrillen kann ein Millimeter den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Sehen ausmachen.

Lassen Sie sich von Ihrer Fachperson beraten. Wir verstehen sofort, dass eine optimale Brille kein Zufallsprodukt sein kann. Brillen sind das Ergebnis absoluter Präzisionsarbeit. Sie erhalten von uns ein individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Produkt, das Ihr Erscheinungsbild sowie Ihre tägliche Lebensqualität aufwertet.

UNSERE BRANDS >